Wirtschaft


Mit Statistiken kann man alles beweisen – auch das Gegenteil davon.
James Callaghan; 27.03.1912 bis 26.03.2005; brit. Labour-Politiker, Schatzkanzler, Innenminister, Außenminister
(07/2019)

Les femmes font marcher les hommes et le commerce.
Die Frauen bringen die Männer und den Handel zum Marschieren.
Albert Willemetz; 14.02.1887 bis 07.10.1964; franz. Librettist, Komponist, Drehbuchautor für Operetten und Musicals
(06/2019)


Die Fassung der Edelsteine erhöht ihren Preis, nicht ihren Wert.
Ludwig Börne; 06.05.1786 bis 12.02.1837; dt. Journalist, Literatur- und Theaterkritiker, Schriftsteller;
gilt aufgrund seiner pointiert-witzigen, anschaulichen Schreibweise als Wegbereiter der literarischen Kritik in Deutschland, insbesondere des Feuilletons
(04/2019)

Die Klage über die Schärfe des Wettbewerbes ist in Wirklichkeit meist nur eine Klage über den Mangel an Einfällen.
Walther Rathenau; 29.09.1867 bis 24.06.1922; dt. Industrieller, Schriftsteller, Politiker;
am 31.01.1922 zum Außenminister ernannt, am 24.06.1922 Opfer eines Attentats
(03/2019)

Les Bourses ne traduisent pas l'état des économies, mais la psychologie des investisseurs.
Die Börsen widerspiegeln nicht den Zustand der Wirtschaft, dafür die Psychologie der Anleger.
Françoise Giroud; 21.05.1916 bis 19.01.2003, geboren in Lausanne; franz. Journalistin, Schriftstellerin und Politikerin; u.a. Mitbegründerin des Magazins L'Express und Kulturministerin
(09/2015)

Wirtschaftspolitik ist ein kompliziertes System staatlicher Maßnahmen, die so ausgewogen sind, daß sie in schlechten Jahren wenig und in guten kaum schaden.
Helmar Nahr; 1931 bis 1990; dt. Mathematiker und Wirschaftswissenschaftler
(08/2015)

Être riche ce n'est pas avoir de l'argent c'est en dépenser.
Reich sein, heißt nicht Geld haben, sondern Geld ausgeben.
Sacha Guitry; 21.02.1885 und 24.07.1957; franz. Schauspieler und Dramaturg
(02/2015)

Geldgier ist die Heimat aller Übel.
Diogenes; 391/399 AC bis 323 AC; altgriech. Philosoph, Begründer der kynischen Schule
(08/2014)

Gewinn ist so notwendig wie die Luft zum Atmen, aber es wäre schlimm, wenn wir nur wirtschafteten, um Gewinne zu machen, wie es schlimm wäre, wenn wir nur lebten, um zu atmen.
Herrmann Josef Abs; 15.10.1901 bis 05.02.1994;
dt. Banquier, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank
(07/2014)

Kapitalistische Fehler müssen auch kapitalistisch bestraft werden.
Hilmar Kopper; geb. 13.03.1935; Bankmanager, Vorstandssprecher der Deutschen Bank 1989 bis 1997
(05/2012)

Die Wirtschaft wird an ihren Leistungen für die Gesellschaft gemessen.
Herrmann Josef Abs; 15.10.1901 bis 05.02.1994;
dt. Banquier, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank
(04/2012)

Warum werden Börsen wie Tempel gebaut?
Thomas Niederreuther; 1909 bis 1990; dt. Kaufmann, Maler und Schriftsteller
(02/2012)

Es gibt drei Möglichkeiten, eine Firma zu ruinieren: mit Frauen, das ist das angenehmste; mit Spielen, das ist das schnellste; mit Computern, das ist das sicherste.
Oswald Dreyer-Eimbcke; geb. 12.11.1923; dt. Unternehmer
(01/2012)

Geben Sie mir eine gute Regierung, und wir haben eine gesunde Börse!
Herrmann Josef Abs; 15.10.1901 bis 05.02.1994;
dt. Banquier, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank
(08/2011)

Der Glaube an Vorurteile gilt in der Welt als gesunder Menschenverstand.
Claude Adrien Helvétius; 26.01.1715 bis 12.20.1771; franz. Philosoph und Schriftsteller
(09/2010)

Dieu pardonne beaucoup, sauf à ceux qui ne savent pas pardonner.
Gott verzeiht vieles, aber nur jenen, die auch zu verzeihen wissen.
Christine Ockrent; geb. 24.04.1944 in Bruxelles; franz. Journalistin und TV-Moderatorin
(07/2010)

Sur le plus beau trône du monde, on n'est jamais assis que sur son cul!
Auch auf dem schönsten Thron der Welt sitzt man immer nur auf seinem Arsch.
Michel de Montaigne (eig. Michel Eyquem Seigneur de Montaigne);
28.02.1533 bis 13.09.1592; franz. Humanist, Schriftsteller, Skeptiker,
Philosoph, Politiker, Maire de Bordeaux
(06/2010)

Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muß anders werden, wenn es besser werden soll.
Georg Christoph Lichtenberg; 01.07.1742 bis 24.02.1799; dt. Physiker, Schriftsteller, Philosoph
(01/2010)

Ce n'est pas la girouette qui tourne, c'est le vent.
Nicht die Wetterfahne sondern der Wind hat gedreht.
Edgar Faure; 18.08.1908 bis 30.03.1988; franz. Jurist, Politiker, Minister, Ministerpräsident
(05/2009)

Le défaut de l'égalité, c'est que nous ne la voulons qu'avec nos supérieurs.
Das ist der Schönheitsfehler der Gleichheit: wir wollen sie nur mit den Höhergestellten.
Henry Becque; 28.04.1837 bis 12.04.1899; franz. Dramatiker
(02/2009)

Wir sind nicht nur für unser Tun verantwortlich, sondern auch für das, was wir nicht tun.
Molière (eigentlich Jean-Baptiste Poquelin); 15.01.1622 bis 17.02.1673;
franz. Schriftsteller, Dramaturg, Schauspieler und Regisseur
(01/2009)

Il y a plus de courage que de talent dans la plupart des réussites.

In den meisten Erfolgen steckt mehr Mut als Begabung.
Félix Leclerc; 02.08.1914 bis 08.08.1988; kanad. Schriftsteller und Sänger aus Québec
(04/2008)

Cueillez la grappe pendant qu
'elle pend, on ne fait pas toujours vendange.
Lese die Traube, wenn sie hängt, Weinlese ist nicht alle Tage.
Pierre Carlet de Chamblain de Marivaux; 04.02.1688 bis 12.02.1763;
franz. Schriftsteller und Theaterautor
(03/2008)

La fraternité n'a pas ici-bas de pire ennemi que l'égalité.

Die Brüderlichkeit hat hienieden keinen schlimmeren Feind als die Gleichheit.
Gustave Thibon; 02.09.1903 bis 19.01.2001; franz. Philosoph
(02/2008)

Konsequent ist nur der, der sich selbst mit den Umständen wandelt.
Winston Spencer Churchill; 30.11.1874 bis 24.01.1965;
engl. Politiker, Schriftsteller, Staatsmann;
brit. Premierminister von 1940 – 1945 und 1951 – 1955
(08/2007)

Si vous allez trop loin, vous n'irez nulle part.
Jacques Monod; 09.02.1910 bis 31.05.1976; franz. Molekularbiologe
(08/2006)

Gott hat die Zeit geschaffen, der Teufel den Kalender.
Erwin Chargaff; 11.08.1905 bis 21.06.2002; Biochemiker, "Entschlüssler" der DNS-Struktur
(07/2006)

Il est mille fois plus aisé de faire le bien, que de le bien faire.
Montesquieu, Charles-Louis Secondat né Baron de la Brède et de Montesquieu;
18.01.1689 bis 10.02.1755; franz. Staatsrechtler, Philosoph und Politiker
(08/2005)

Wer hohe Türme bauen will, muß lange beim Fundament verweilen.
Anton Bruckner; 04.09.1824 bis 11.10.1896;
österr. Komponist, Dom-Organist des Stiftes St. Florian
(07/2005)

Wer nichts verändern will, wird auch das verlieren, was er bewahren möchte.
Gustav Heinemann; 23.07.1899 bis 07.07.1976; dt. Bundespräsident 1969 - 1974
(01/2005)

Der Überfluß pflegt auch der Allerweisesten Verstand zu blenden.
Kaiser Friedrich II.; 26.12.1194 bis 13.12.1250;
Kaiser des Heiligen Römischen Reiches
(02/2003)

Das Gegenteil von gut ist gut gemeint.
unbekannt
(09/2001)

Das Gegenteil von schlecht muß nicht gut sein - es kann noch schlechter sein.
Paul Watzlawick; 27.07.1921 bis 31.03.2007; österr./US-amerik. Philosoph und Psychotherapeut
(08/2001)