Beizentips

Die systematische Befassung mit der guten und der besten Gastronomie hat einen wunderbaren Nebeneffekt: Man entdeckt immer wieder sehr gute Restaurants, deren Besuch einem große Freude bereitet und einem kulinarisches Glück vermitteln. Dabei geht es just nicht um die besten und allerbesten Küchen dieser Welt. Es geht um Dinge, die in der Gastrokultur genau so wichtig sind:


solide Küche
cuisine à l' ancienne
perfekte Bauernküche
cucina à la nonna
ein einziges, aber ein perfektes Gericht
bei guter Küche einen hervorragenden Keller
bei guter Küche eine bezaubernde Atmosphäre
ja manchmal auch ein Restaurant auf der Schwelle zur Hohen Gastronomie

Die Rubrik Beizentips will auf solche besuchenswerte Restaurants hinweisen. Die Erwähnung beruht grundsätzlich auf meiner persönlichen Beurteilung, hinter der in jedem Fall mehrmalige persönliche Besuche stehen.

Die Bezeichnung Beiz ist typisch deutschschweizerisch. Sie steht für die Bezeichnung Restaurant. Nun gibt es aber regionale Unterschiede. In manchen Landesgegenden der Schweiz ist der Begriff eher für eine Spelunke in Gebrauch. In der Region Basel hingegen ist der Begriff Beiz im Zusammenhang mit einem Speiserestaurant eine mundartlich-liebevolle Anerkennung.

Meine Beizentips richten sich immer nach der Qualität der Küche und des Hauses. Deshalb kann das Rechnungstotal leicht einmal höher ausfallen als im McDonald's.


Copyright by R. Mohler 2005 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken