Was ist Pastis?



Allein schon der Begriff Pastis macht es schwierig, zu sagen, was Pastis ist.

Das Wort pastis kommt aus dem Provenzalischen und bedeutet "etwas Gemischtes". Es bedeutet aber auch - verwandt dem italienischen Wort pasticchio - situation trouble.


Janot-Grundbild

Und in der Tat, es gibt in doppeltem Sinne beim Pastis eine Mischung:



Zu einem guten Pastis gehört die Mischung von verschiedenen Pflanzen- und Gewürzextrakten. Durch Zugabe von Wasser vermischt und trübt sich dieses alkoholische Getränk.

Mit dem Begriff Pastis wird heute ein alkoholisches Getränk bezeichnet,
das Marie-Claude Delahaye in ihrem Buch Le Livre du Pastis wie folgt beschreibt:

Le mot Pastis désigne un mélange d'essences de plantes dans
de l'alcool qui se trouble par addition d'eau.
Der Begriff Pastis bezeichnet eine Mischung von pflanzlichen Essenzen in
Alkohol, die sich durch Zugabe von Wasser trübt.

Und was noch dazu gehört:

Ohne Rücksicht auf die Zusammensetzung der Essenzen, der Färbung, der Herkunft, des Markennamens muß gemäß französischer réglementation in einem Pastis immer mehr oder weniger betont der Goût von Anis (oder Änis) vorhanden sein. Dieser basiert chemisch auf anéthol (Anethol), das im Anis, im Sternanis und im Fenchel vorkommt. Zudem muß ein Pastis auch réglisse (Lakritze oder Süßholz oder Bärendreck) enthalten.

Produkte, die dieser Vorgabe nicht entsprechen, sind unter Les Anis bzw. Apéritif anisé oder unter Absinthe zu präsentieren.


Vertieftere Informationen zum Thema Absinthe gibt es hier:
Absinthe-Liebhaber


Copyright by R. Mohler 2005 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken