R. Mohler 2005 Kontakt Sitemap Disclaimer Home
Aktuell Allerlei e. Spitaldirektor Politiker Gastrosoph Wein-Liebhaber Pastis-Liebhaber Absinthe-Liebhaber Zitate

Coup de l' Etrier - Epesses VD 01.08.2005

Der Solide von der Lavaux

Saison Nationalfeiertag 1. August
und an den andern 333 Tagen auch
Epesses Coup de l' Étrier  
Jean et Pierre Testuz SA,
Treytorrens/Cully Vaud - Lavaux
Link

Ein weiterer 'juillet curatif' hat sein Ende gefunden, ich bin wieder mit Euch!

Auch dieses Jahr feiere ich die Rückkehr aus dem alkoholfreien Juli aus Anlaß des heutigen schweizerischen Nationalfeiertages mit einem feinen Waadtländer Weißwein. Die Weingegend östlich von Lausanne entlang des Genfersees - pardon les vaudois, le long du Léman - heißt Lavaux. Sie bringt von den elegantesten Chasselas Weinen der Schweiz hervor. Und damit vielleicht von der ganzen Welt, denn die Gutedelrebe bringt in der Lavaux- und der Chablais-Gegend die allerbesten Chasselas-Weine hervor. Hier kann diese Rebsorte voll zeigen, was in ihr steckt.

Der Coup de l' Étrier - der Steigbügeltrunk - von Jean et Pierre Testuz SA gehört zu meinen bevorzugten Schweizer Weißweinen, wenn es sich darum dreht, einen guten Schluck im Kreise von Kollegen und Freunden zu genießen. Dieser Wein aus Épesses mit seiner fruchtigen Nase ist etwas fülliger, etwas runder als seine Nachbarn aus Dézaley und trinkt sich besonders gefällig. Er paßt damit auch ausgezeichnet zu kräftigeren Gerichten, die man vorzugsweise mit einem Weißen begleitet. Zum Beispiel zu Kutteln in einer Weißwein-Sauce.
Mit dem Coup de l' Étrier harmonieren auch viele Käse. So der Étivaz. Dieser kräftige Hartkäse aus dem Pays d' Enhaut ist eine Art Greyerzer Käse aus dem benachbarten Waadtländer Oberland.

Die tonhaltigen Böden auf der steilen Lavaux-Küste des Lac Léman verhelfen dem Épesses zu seinem besonderen Profil.

Alors: Vive la Suisse, vive la Lavaux.