Spirituosen und übrige Tranksame


Wasser in den Cognac zu geben, heißt
, zwei gute Sachen zu verderben.
Charles Lamb; 10.02.1775 bis 27.12.1834; engl. Dichter
(04/2019)

Tausend Ausdrücke hat der Araber für ein Schwert, der Franzose für die Liebe, der Engländer für das Hängen, der Deutsche für das Trinken und der Münchner sogar für die Orte, wo er trinkt.
Heinrich Heine; 13.12.1797 bis 17.02.1856; deutscher Schriftsteller und Publizist
(03/2019)

So geht es mit Tabak und Rum:
Erst bist du froh, dann fällst du um.
Wilhelm Busch; 15.04.1832 bis 09.01.1908; dt. Dichter und Schriftsteller, Zeichner und Maler
(03/2019)

Es hat keinen Sinn, Sorgen in Alkohol ertränken zu wollen, denn Sorgen sind gute Schwimmer.
Robert Musil; 06.11.1880 bis 15.04.1942; österr. Schriftsteller
(09/2015)

Es ist ein Brauch von alters her:
Wer Sorgen hat, hat auch Likör!
Wilhelm Busch; 15.04.1832 bis 09.01.1908; dt. Dichter und Schriftsteller, Zeichner und Maler
(08/2015)

Zuerst viel Bier vom Faß
dann ein Faß vom vielen Bier.
Gerhard Uhlenbruck; geb. 17.06.1929; dt. Mediziner, Immunbiologe und Aphoristiker
(02/2015)

Es ist ein Grundbedürfnis der Deutschen, beim Biere schlecht über die Regierung zu reden.
Otto von Bismarck; 01.04.1815 bis 30.07.1898; dt. Politiker, erster Reichskanzler des deutschen Kaiserreichs im 19. Jhdt.
(08/2014)

Man kann die Erkentnisse der Medizin auf eine knappe Formel bringen: Wasser, mäßig genossen, ist gesund.
Mark Twain; 30.11.1835 bis 21.04.1910; US-amerikanischer Schriftsteller
(07/2014)

Sorgen ertrinken nicht in Alkohol. Sie können schwimmen.

Heinz Rühmann; 07.03.2012 bis 03.10.2012; dt. Schauspieler
(05/2012)

L'alcool dégrise. Après quelques gorgées de cognac, je ne pense plus à toi.
Alkohol macht nüchtern. Nach ein paar Schlucken Cognac denke ich nicht mehr an dich.
Marguerite Yourcenar (eig. Marguerite Antoinette Jeanne Marie Ghislaine Cleenewerck de Crayencour);
08.06.1903 bis 17.12.1987; US-amerik.-belgische Schriftstellerin und Akademikerin;
erstes weibliches Mitglied der Académie française 04.03.1980
(04/2012)

Le whisky est le cognac du con.
Whisky ist der Cognac der Blöden.
Pierre Desproges; 09.05.1939 bis 18.04.1988; franz. Humorist
(02/2012)

Eine der verläßlichsten Musen ist der Whisky.
Brendan Behan; 09.02.1923 bis 20.03.1964; irischer Schriftsteller
(01/2012)

Weintrinkern bekommt das Wasser besser als das Bier, das sich mit dem Weine nicht gut verträgt.
Eugen Baron von Vaerst; 10.04.1792 bis 16.09.1855;
preuß. Offizier, Schriftsteller, Theaterdirektor;
Autor von Gastrosophie oder Lehre von den Freuden der Tafel
(08/2011)

Hitler war der Archetyp des enthaltsamen Menschen. Als die andern Krauts ihn im Bierkeller Wasser trinken sahen, da hätte ihnen klar sein müssen, daß diesem Mann nicht zu trauen war.
A. J. (Abbott Joseph) Liebling; 18.10.1904 bis 28.12.1963; US-amerikanischer Journalist; von 1935 bis zu seinem Tod war er bei "The New Yorker", lebte und arbeitete lange Zeit in Europa, vornehmlich in Paris
(06/2011)

Wenn eine Regierung das Trinken von Wasser verbieten würde, wäre das Wasser beliebter als Whisky.
Oscar Wilde, 16.10.1954 bis 30.11.1900; irischer Dramatiker
(05/2011)

Manche Komiker sind offensichtlich der Meinung, Witze müßten so alt sein wie bester schottischer Whisky.
George Bernard Shaw; 26.07.1856 bis 02.11.1950; irischer Dramatiker
(05/2011)

Whisky ist ein probates Mittel, den Geschmack von Wasser zu verbessern.
Brendan Behan; 09.02.1923 bis 20.03.1964; irischer Schriftsteller
(05/2011)

Nur der Verständige, der den Schaum des Kaffees schlürft, kennt die Wahrheit.
altarbisch
(05/2011)

Die junge Generation hat auch heute noch Respekt vor dem Alter. Allerdings nur beim Wein, beim Whisky und bei den Möbeln.
Truman Capote (eigentlich: Truman Streckfus Persons); 30.09.1924 bis 25.08.1984; US-amerik. Schriftsteller
(07/2010)

Wasser ist nicht zum Trinken da, sonst hätte Gott nicht so viel davon gesalzen.

Brendan Behan; 09.02.1923 bis 20.03.1964; irischer Schriftsteller
(05/2010)

Buvons, chers amis, buvons:
Le temps qui fuit nous y convie ;
Profitons de la vie
Autant que nous pouvons.
Molière (eigentlich Jean-Baptiste Poquelin); 15.01.1622 bis 17.02.1673;
franz. Schriftsteller, Dramaturg, Schauspieler und Regisseur
(01/2009)

On dit que le chien est le meilleur ami de l
'homme, c'est faux. Moi je dis que c'est le tire-bouchon.
Man sagt, der Hund sei der beste Freund des Menschen. Das ist falsch, ich sage, es ist der Zapfenzieher.
Jean Jacques Peroni; geb. 21.02.1955; franz. Humorist und Komödiant
(08/2008)